Jahresbericht 2013


Zu Beginn des Jahres zeigte sich das Wetter von seiner milden und unbeständigen Seite. Am Neujahrstag wünschten die Kinder wieder allen Bewohnern ein frohes neues Jahr. Auf Heilige Drei Könige zogen die Sternsinger von Haus zu Haus, um Gottes Segen zu überbringen. Wie jedes Jahr fanden die Generalversammlungen der Vereine im Verlauf des Januars und zu Beginn des Februars statt. Die Feuerwehr führte wieder ihre Winterwanderung durch.

Am 9. Februar waren im Bürgerhaus wieder die Jecken los. Vorstand und Offiziere des Schützenvereins wanderten am 23. Februar. Am 1. März trafen sich die Frauen aus Drenke und Amelunxen zum Weltgebetstag in Drenke. Die musikalische Umrahmung in der Kirche übernahm wie auch einige Male zuvor schon die Drenker Frauenflötengruppe unter Leitung von Cornelia Rotermund-Vieth. Am 23. März gab es wieder ein Frauenfrühstück mit Vortrag im Bürgerhaus. Zum Osterfeuer am 31. März versammelten sich etliche Drenker auf dem Sportplatz. Viele wärmten sich u.a. mit Glühwein auf.

In den ersten Monaten des Jahres erfasste viele Menschen in Deutschland, so auch in Drenke, eine ziemlich hartnäckige Grippewelle. Am 28. Februar trat Papst Benedikt XVI. ab. Das hatte es in der Kirchengeschichte erst einmal gegeben. „Habemus papam“ hieß es dann am 13. März und seitdem heißt der neue Papst Franziskus I.. Am 2. März verstarb im Alter von 53 Jahren Herr Menke, wohnhaft im Angerweg.

Der Winter hielt ganz Deutschland  bis in den April hinein fest im Griff. Ein Märztag ging mit -15°C als kältester Märztag seit 50 Jahren in die Geschichte ein. Das diesjährige Osterfest war kälter als das vergangene Weihnachtsfest.

In diesem Jahr gingen am 7. April folgende Drenker Kinder in Beverungen zur ersten heiligen Kommunion: Maren Henneke, Bennet Heyer, Jonas Johannsen und Karl Scheideler.

Der Verein Bürgerhaus Drenke e.V. hielt seine Generalversammlung am 13. April ab. Da die Fahne des Schützenvereins dringend restauriert werden muss, veranstaltete der Verein den ersten Drenker Fahnenball am 27. April. Zuvor wurde in einer kleinen Gedenkfeier an den Flugzeugabsturz vor 35 Jahren gedacht, bei dem am 24. Juli 1978 zwei britische Piloten ums Leben kamen, einige Drenker verletzt und einige Häuser in der Siedlung „An den Klippen“ beschädigt worden waren.

Am7. März wurde Cornelia Rotermund-Vieth als Ortsheimatpflegerin in einer kleinen Feierstunde von Bürgermeister Haase, Kreisheimatpfleger Koch und Stadtheimatpfleger Reichardt  in der Kutscherstube in Tietelsen verabschiedet. Sie übte das Ehrenamt knapp 11 Jahre aus, nachdem sie 2002 die Nachfolge von  dem verstorbenen August Knipping angetreten hatte. Rosel Becker wurde am 29. April von Bürgermeister Haase in ihr Amt eingeführt. Cornelia Rotermund-Vieth wünscht ihr viel Freude und Erfolg in ihrem neuen Amt.

01.05. Wie jedes Jahr macht der SV-23 seine Maiwanderung, die mit einer Grillfete auf dem Sportplatz endet.
15.05. 25 Frauen machen sich auf den Weg zum Spargelessen nach Amelunxen.
25.05-26.05. Der SV23 feiert sein 90-jähriges Jubiläum. An diesem Abend ist aber auch das Champions - League Endspiel: Bayern gegen Dortmund. Daher beginnt festliche Teil des Abends beginnt daher erst nach dem Sieg gegen die Bayern.
30.05. Die Kirchengemeinden werden zusammengelegt. Das Ganze nennt sich jetzt:“Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen.“. Das Zeltlager der Kinder fällt wegen starker Regenfälle aus. Der Mai war kühl und nass wie lange nicht mehr.
01.06. Die Eheleute Gertrud und Bernhard Tebbe feiern das Fest der goldenen Hochzeit.
03.06. Das Wetter bessert sich und die Sonne kommt. Mit der kfd geht es weiter.
19.06. Wir haben 41°C, es ist sehr heiß und schwül. Am Abend gibt es sehr schwere Gewitter.
04.07. Emma wird geboren. Sie ist die Tochter von Irina und Tim Weißenstein.
06.07. Das Mettbraten des Schützenvereins wird in diesem Jahr mit einem Straßen - Pokalschießen verbunden.
21.07. Patronatsfest Maria-Magdalena. Es ist 30°C und die Ernte beginnt. Das Zeltlager der Kinder fällt zum zweiten Mal aus. Die Teilnahme war zu gering.
02.09. Die Straße nach Beverungen wird gesperrt ,weil sie erneuert werden soll. Alternativ fährt man über Amelunxen oder durch das Roggental.
06.09. Die älteste Bürgerin von Drenke wird 94 Jahre alt und heißt Thesie Vieht.
22.09. Willi Knipping ist im Alter von 81 Jahren verstorben.
14.09. Gute Laune heißt es beim Oktoberfest im Bürgerhaus. Veranstalter ist die Feuerwehr.
05.10. Mit 86 Jahren ist Erich Held verstorben.
6.10. An diesem Tag feiern beide Konfessionen ihr Erntedankfest.
18.10. Das Haus der Familie Saggel brennt nieder. Der Verdacht der Brandstiftung erhärtet sich. Ein Täter konnte nicht ermittelt werden.
19.10. Ein Segelflieger legt auf unserer Gemeindewiese, dem Anger, eine Notlandung hin.
16.11. Der HSV lädt anlässlich des 20-jährigen Bestehens des KK-Schießstands zu einem besonderen ein Pokalschießen ein. Es winken viele Preise.
17.11. Kranzniederlegung auf dem Heldenkreuz. Ausrichter ist HSV.
30.11. Ein weihnachtliches Konzert in unserer Kirche gespielt von der Blaskapelle Ovenhausen. Der Schützenverein spendet als Veranstalter, der Kirche einen Adventskranz.
13.12. Mit dem Jahresabschlussschießen endet die Schießsaison.
31.12. Das alte Jahr geht zu Ende und es ist kein Schnee ist in Sicht.

 

Die Ältesten Einwohner von Drenke sind Thesie Vieth 94 Jahre und Rudolf Arndt 87 Jahre.

 

1 Brot kostet durchschnittlich 2,80 €
1 Brötchen 0,30 €
1 l Benzin 1,40 €
1 l Diesel 1,30 €

 

Drenke hat am 31.12.2013 370 Einwohner.

Copyright 2011 Drenke - Jahresbericht 2013. w w w . d r e n k e . d e
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free