Jahresbericht 2011


Nachdem 6 Wochen flächendeckend Schnee in Deutschland gelegen hatte, setzte auf Heilige Drei Könige Tauwetter ein. Die alljährlich stattfindenden Winterwanderungen ließen den Schnee vermissen. Wie jedes Jahr führten alle Vereine ihre Generalversammlungen durch.

Am 25.Februar verstarb im Alter von 63 Jahren Johannes Mikus. Zum Karnevalsball luden in diesem Jahr für den 26.Februar Willi Mikus und Mirko Schoppmeier ein.

Während am 4.März der Weltgebetstag in Amelunxen stattfand, veranstaltete das Dekanat Beverungen ein Frauenfrühstück mit Vortrag im Bürgerhaus in Drenke.

Der April zeigte sich frühsommerlich, aber leider viel zu trocken. Alle freuten sich über ein sonniges Osterwochenende, ganz besonders der Sportverein, da der Zuspruch zum Osterfeuer natürlich besonders groß war.

Der Wonnemonat Mai machte seinem Namen alle Ehre. Die Waldbrandgefahr erhöhte sich jedoch und in der Landwirtschaft hoffte man weiter vergebens auf Niederschlag. Drenke erhielt im Mai Dirk Jünemann als neuen Schiedsmann, nachdem Klaus Tegethoff dieses Amt aufgegeben hatte. Lea Henneke und Fabian Fleckner feierten am 15. Mai ihre erste heilige Kommunion.

 Am 21.Mai wurde der Skywalk bei Würgassen eröffnet, der sich durchaus nicht unumstritten, im Nachhinein zu einem Anziehungspunkt für die Region entwickelte.

Im Alter von 92 Jahren verstarb am 22.Mai Toni Föckel .Rudi Howiller starb am 25.Mai im Alter von 75 Jahren. Gut besucht war das Feuerwehrfest am 28. und 29.Mai.

Marina Tegethoff und Markus Rudolph feierten am 1.Juni einen zünftigen Polterabend im Bürgerhaus. Geheiratet wurde am 4.Juni in der Drenker Kirche. Die Trockenheit hielt sehr zum Leidwesen der Landwirte weiter an.

Der Monat Juli zeigte sich von seiner wechselhaften Seite.

Im August starben Josef Böhner (fast 91-jährig am 12.8.), Therese Rieke (mit 82 am 20.8.) und Franz-Josef Föckel ( am 21.8. im Alter von 60 Jahren).

Die Feuerwehr veranstaltete am 17. September einen gemütlichen Abend mit Spanferkel und Oktoberfestbier. Am 25. September feierte die kfd ihr 90-jähriges Jubiläum. Beide Veranstaltungen fanden regen Zuspruch. Ab Mitte September konnten sich alle über einen schönen Altweibersommer freuen. Ab dem Tag der Deutschen Einheit vollzog sich ein langsamer Übergang zu herbstlichem Wetter. Am 20. Oktober starb Katharina Potrzeba mit fast 86 Jahren. Es folgte ein goldenes Oktoberwochenende. Dann schlossen sich weitere milde Herbsttage an, die sich bis in den November hineinzogen.

Am 7.Dezember starb im Alter von 90 Jahren Luise Lingemann, die zuletzt im Seniorenheim in Vörden gelebt hatte. Am 16. Dezember wurde eine Vereinsfahrt nach Münster zur RCG und Feuerwehrschule unternommen. Alle Teilnehmer waren begeistert vom Verlauf der Fahrt.

Alle regelmäßig in den Monaten Oktober, November und Dezember stattfindenden Veranstaltungen wurden natürlich auch in diesem Jahr durchgeführt. Silvester und Neujahr waren außergewöhnlich milde Tage.

Copyright 2011 Drenke - Jahresbericht 2011. w w w . d r e n k e . d e
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free