Jahresbericht 2009

 

Die Kinder wünschten am 1. Januar traditionsgemäß allen Bewohnern ein frohes neues Jahr. Am 2. Januar unternahmen die Kameraden der Feuerwehr ihre Winterwanderung. Der Weg führte sie in diesem Jahr nach Amelunxen in die Gaststätte Kirchhoff.  Am 4. Januar zogen die Sternsinger von Tür zu Tür, um allen Gottes Segen zu bringen und um eine Spende für die Patengemeinde Dhani in Indien zu bitten.

In den Monaten Januar und Februar fanden wie jedes Jahr die Generalversammlungen der Vereine wie folgt statt: 10.1.: Schützenverein, 17.1.: kfd, 24.1.: Sportverein, 31.1.: Bürgerhausverein, 7.2.: Feuerwehr.

Am 24. Januar wurde Pfarrer Weige in den Ruhestand verabschiedet. Die kfd lud alle Frauen der Gemeinde am 28. Januar zu einer Winterwanderung ein.

Die Vorstands- und Offizierswanderung des HSV führte am 14.Februar nach Amelunxen zu Kirchhoff. Am 20. und 21. Februar feierten die Kinder bzw. die Erwachsenen Karneval. Karnevalsprinz der Kinder in Beverungen war Philipp Kieneke.  Der SV traf sich am 28. Februar am Teich zu einer Winterwanderung mit gemütlichem Abschluss. 

Am 4.4. wurde Artem Derksen geboren. Bei schönem Wetter fanden sich viele Drenker am 12.4. zum Osterfeuer auf dem Sportplatz ein.  Als neuer Pfarrer wurde Christof Hentschel am 25.4. in den Pastoralverbund eingeführt. Am letzten Apriltag feierten Florentine Wollner und Matthias Mikus mit vielen Drenkern ihren Polterabend.

Am 1. Mai gab es wieder eine Wanderung, die vom SV organisiert worden war. Hedwig Kieneke verstarb am 2. Mai. Sie hatte zuletzt im Seniorenheim in Beverungen gewohnt. Am 3. Mai war Erstkommunion für Timon Darley, Julius Mönnekes, Bea Ofiera, Felix Tebbe und Nicole Wasmuth. M. Mikus und F. Wollner feierten am 16. Mai ihre Hochzeit. Vom 23.-24. Mai feierte der SV 23 Drenke sein 86-jähriges Bestehen im Rahmen eines Sportfestes. Pfingstsamstag, den 30. Mai wurde unser langjähriger Küster Norbert Giefers verabschiedet. Seine Nachfolge trat Michael Fritsche an.

Am 2. Juni feierten Marlies und Karl-Heinz Held ihre  goldene Hochzeit. Auch Elfriede und Werner Böhner konnten dieses Fest begehen. In der Zeit vom 11.-13.Juni gab es für die Kinder und Jugendlichen ein Zeltlager auf dem Sportplatz.

Das traditionelle Mettbraten des HSV fand am 4.Juli statt. Am 5. Juli wurde die Gaststätte von Fam. Mikus nach fast 32 Jahren geschlossen. Während am 30. Juli Kinderpoltern und Ständchensingen bei „Roden“ , Klippenweg 5 war, fand die kirchliche Trauung von Verena Rode und Carl Hanno Schübeler am 1. August statt.

Am 8. September starb Erika Lingemann. In der dritten Septemberwoche kam Johannes, der Sohn von Claudia Güthoff, zur Welt. Bei den Bundestagswahlen am 27.September siegte die SPD in Drenke und Roland Becker wurde Ortsvorsteher. Die Feuerwehr veranstaltete einen  Frühschoppen im Feuerwehrgerätehaus. Alle 2 Monate wollte die Feuerwehr dann zu weiteren gemütlichen Zusammenkünften einladen. Da aber dann alle 14 Tage jeweils am Wochenende die Gaststätte  wieder geöffnet wurde, hatte sich die wohlgemeinte Absicht der Feuerwehr erledigt.

Aus den Wahlen zum PGR und KV am 8. November gingen folgende Personen hervor:

PGR: I. Wollner, D. Fleckner, J. Jagemann, H. Rode, I. Henneke

KV: J. Rode, H. Vieth, G. Kieneke, I. Wollner, B. Knipping, M. Schrick

Am 13. November führte der Martinsumzug durch das Unterdorf. Der SV hatte für den 16. November in Kooperation mit der FFW und dem HSV eine Besichtigung der Brauerei Krombacher  organisiert. Am Volkstrauertag wurde der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege gedacht. Totensonntag  fand im Bürgerhaus eine Krippenausstellung statt. Außerdem hatte sich eine Märchenerzählerin angesagt.

Der Nikolaus stattete den Drenker Kindern am 6. Dezember einen Besuch  ab. Vorab waren die Senioren zu einer Adventsfeier ins Bürgerhaus eingeladen. Die Silvesterfeier im Sportheim bildete den Abschluss des Jahres.

Copyright 2011 Drenke - Jahresbericht 2009. w w w . d r e n k e . d e
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free